Kundenkonto
Kontakthome Impressumhome Shop!home
Weissblech?home
Leseproben!home
HORRORSCHOCKER #40


Weissblech Comic-App # 2: ZOMBIE TERROR
An dieser Stelle eine Auswahl der Pressereaktionen, Rezensionen und anderer Publikationen über WEISSBLECH Comics ...

Eine bunte Auswahl Presse

15.06.2015 in "Pressespiegel"

Klappriger Leser Auch wenn wir eifrig dabei sind, die Umzugslücken in unserem Veröffentlichungsplan aufzufüllen, so sind wir doch bekanntermaßen selten darum bemüht, jede unserer Zeichnungen mit großem Buhei vorzustellen. Es sei nur soviel gesagt: CAPTAIN BERLIN # 4 steht kurz vor der Vollendung, HORRORSCHOCKER # 40 ist weit gediehen, wir arbeiten an DERBER TRASH # 4, WELTEN des SCHRECKENS # 8, XXX-Comics # 17 und an weiteren Publikationen.
Bis diese in die Läden kommen, überbrücken wir die Beitragsleere an dieser Stelle mit einer Auswahl der im letzten Halbjahr liegengebliebenen Pressereaktionen:

Der Würfelheld zeichnete sich durch ungebremsten Rezensionsfleiß aus und besprach CAPTAIN BERLIN # 3, sowie den ein oder anderen HORRORSCHOCKER.

Noch fleißiger war X-Zine, wo man neben den aktuellen HORRORSCHOCKER-Heften auch gerne mal was aus unserer Backlistmottenkiste zum Thema nimmt. Teilweise sogar quasivergriffenes wie HORRORSCHOCKER # 1.

Kenntnisreich widmet das tumb-magazine unserem Verlagsprogramm einen kurzen Beitrag, ausführlicher nimmt sich Mueli77 HORRORSCHOCKER #37 vor.

Splashcomics berichtet über dasBELLA STAR trifft KALA Hardcover und über weitere Hefte, auch unser Vertrieb PPM kann sich bei so viel Begeisterung nicht einer Stimme enthalten.

So viel erst einmal dazu, demnächst wieder etwas aus der WEISSBLECH-Produktion!

Unsere Herbst-Presseschau

07.11.2014 in "Pressespiegel"

Rufus liest So langsam dürften CAPTAIN BERLIN # 2 und HORRORSCHOCKER #37 bis in die letzten Kanäle unseres für Indie-Verhältnisse ausladenden Vertriebssystems gesickert sein, und an den nächsten Ausgaben wird bereits fleissig gearbeitet. Zeit für eine kurze Presseschau ...
und genau die richtige Zeit, um unseren dicksten Titel des Jahres wieder etwas in den Vordergrund zu rücken!
Schließlich ist irgendwann demnächst Weihnachten, und bevor Ihr Tante XY eine 25-Kilo-Salzkristalllampe kauft, wie wäre es mal mit unserem BELLA STAR trifft KALA Hardcover auf dem Gabentisch?!
Die Comic-Republik jedenfalls hält unseren bunten Bildroman für Nicht-WEISSBLECH-Kenner tauglich! Weitere Infos und noch mehr gibt dazu auch im Interview bei der Comicradioshow.
Für Furore sorgt CAPTAIN BERLIN - die BZ berichtete!
Außerdem: Rezensionen zu Heft 1 und Heft 2 beim Würfelheld!
Der Tagesspiegel hat nicht versäumt, passend zu Halloween auf unser Horrorprogramm (und das anderer Verlage) hinzuweisen - sowohl online als auch gedruckt, yäh!
Soweit die Auswahl der Berichterstattung der letzten Monate ... demnächst wieder mehr zu den aktuellen Projekten!

Der Sommerloch-Pressespiegel

27.07.2014 in "Pressespiegel"

ZoomSommer, Sonne, Saure-Gurken-Zeit! Glück für uns, wie könnte es sonst sein, dass die Comicabteilung des Tagesspiegels sich letzterdings gleich zweimal frenetisch zu unserem Programm geäußert hat:
Ein äußerst verständiger Artikel über unser BELLA STAR trifft KALA Hardcover lässt vermuten, dass die Saat des cleveren Herrn Verlegers Früchte trägt. Das BELLA STAR trifft KALA Hardcover wird gemeinhin als Graphic Novel anerkannt ... also, hopp, hopp, werte Bildungsbürger und Bibliothekare, kauft ein, das Teil!
Wenn Euch das noch nicht zur Überzeugung reicht: WEISSBLECH Comics wurde neulich sogar im altehrwürdigen Feuilleton der FAZ in einem Halbsatz erwähnt.
Etwas länger her ist es schon mit dem zweiten, ebenso erfreulichen Artikel, welcher CAPTAIN BERLIN # 1 als herzhaften Griff in die Schmuddelkiste begreift.
Ebenfalls grandios gibt sich der Blog des Kryptoniers, welcher bei seinem Erlangen-Bericht auch unsere Novitäten nicht ausgelassen hat!
Der dreimalalles-Blog gratuliert zum zehnjährigen Horrorschocker-Jubiläum, auch wenn es ("Die Hartnäckigkeit mit der sich der Verlag in den Zeitschriftenregalen hält") etwas nach Überlebenskampf klingt ...
außerdem gab es wieder die eine oder andere Rezi, hier etwa HORRORSCHOCKER #36 auf x-zine.de.
Das soll es erst einmal gewesen sein, draußen lacht die Sonne, und wir nutzen das gute Wetter, um zur Feier des Tages mal im Freien zu zeichnen ...

Zombie-Rezensionen und andere Presse ...

17.02.2014 in "Pressespiegel"

ZoomNachdem wir XXX-Comics # 15 glücklich in den Druck gebracht haben und an der letzten (langen!) Geschichte für HORRORSCHOCKER # 35 arbeiten, hier mal wieder ein kleiner Rezensions- und Pressespiegel!

WS # 1 ZOMBIE TERROR hat in den letzten drei Monaten die meisten Rezensentenreaktionen erfahren, so gleich zweimal bei Splashcomics (Jons Marek Schiemann und Christian Recklies).
Außerdem: Sylvaroths Blog machts kurz und knackig (hier auch der Beitrag zu HORRORSCHOCKER #33), Tofunerdpunk ist so infiziert, dass er gleich auch noch CAPTAIN BERLIN # 1 rezensiert hat, und zu guter letzt wartet auch noch unser Comicfachhandelsvertrieb mit einer Beschwörung, pardon, Besprechung auf!
Abschließend an gleichem Orte noch ein kurzes Interview ...

WEISSBLECH in der Presse

11.10.2013 in "Pressespiegel"

Der Verleger studiert die Lage Im Moment bereiten wir eifrigst die Drucklegung zweier Heftchen vor, aber bevor die Webseite nach den bedauerlichen Ausfallzeiten der letzten Tage allzu verwaist aussieht, packen wir die Gelegenheit beim Schopfe und verweisen mal wieder auf all die freundlichen Besprechungen, welche fleissige Blogger zu diversen WEISSBLECH-Heftchen geschrieben haben ...

Bei X-Zine herrschen eher gemischte Gefühle bei der Lektüre HORRORSCHOCKER #33 vor, dafür ist man von HORRORSCHOCKER # 1 ganz angetan.
WS # 1 ZOMBIE TERROR ist noch nicht ganz so lange unterwegs, hat aber trotzdem schon ein Echo: X-Zine ist zombiefiziert, bei den DVD-Fans erfreut man sich an neuen und alten Zombie-Geschichten (dafür etwas weniger an unseren fröhlichen Schweinereien aus XXX-Comics #14, armer Rufus!), außerdem ist das Heft schonmal beim Vincent Preis aufgetaucht ...
... abschließend noch eine XXX-Rezi auf den Splashpages, und jetzt gehts wieder ans Druckvorlagen zusammenbauen, uff.

Rezensionen und mehr ...

29.07.2013 in "Pressespiegel"

Auferstanden aus dem GrabeBevor Horrorschocker #33 aus dem Druck kommt, verlinken wir an dieser Stelle ein Bündel Rezensionen ...

X-Zine hat rezensiert - und zwar ein älteres Heftchen, nämlich Horrorschocker #26 und die neue Nummer 32!
Craytons Comic-Blog hat sich ebenfalls Horrorschocker #32 zu Gemüte geführt, und vergisst darüber auch unser diesjähriges GCT-Heft nicht.
Außerdem äußert sich Splashcomics ausführlich über HORRORSCHOCKER #32.

Zu guter Letzt gibt es noch einen netten Beitrag im Blog der Stadtbibliothek Salzgitter, der sich mit dem technologischen Fortschritt und seiner Rolle in unserer Geschichte Krogans Buch (HORRORSCHOCKER #27) befasst. Aber Vorsicht, der Beitrag spoilert kräftig ...
Als Bonus obendrauf noch ein feiner Leserkommentar, den sich zahlreiche Stadtbibliotheken gerne zu Herzen nehmen dürfen ... obwohl, nee, lieber nicht, unsere Hefte in den erlauchten Hallen der Bildung, das wäre dann doch zuviel Verantwortung.

GCT-Nachlese und noch mehr Presse!

25.05.2013 in "Pressespiegel"

Klaus in der Comic Combo Klaus zu Gast in der Comic Combo, von Elfen und Side-Kicks umringt
Was für eine Nummer - der Gratis Comic Tag 2013 ist Geschichte, aber ganz loslassen tut er uns noch nicht. Denn der Tag produzierte nicht nur heitere Bildzeugnisse wie Nebenstehendes, sondern auch einen Haufen Rezensionen:

HORRORSCHOCKER #32 bekam trotz düsterer Atmosphäre ein erfreuliches Feedback in Phantastischen Welten, erfreute einen Nerdpunk und erwärmte ein Hammerheart!
Letzteres lies es sich auch nicht nehmen, alte Klassiker wie WWC #16 "Zombieterror" zu studieren und in der GCT-Nachlese unter Punkt 3 einen frommen Wunsch zu äußern!
Der Verleger hilft an dieser Stelle gerne und zu günstigen Preisen ...
Rufus liest

Bilderundworte.de weiss unser GCT-Heft lobend zu rezensieren, und bietet die Serie offenkundig auch an, was von uns aus ebenfalls sehr lobenswert ist.

Abschliessend noch einmal der Nerdpunk, dem Herr Kurio auf dem GCT ganz schelmenhaft eine Ausgabe XXX-Comics #14 zusteckte - freilich ohne zu ahnen, dass Betreffender bereits eine gefühlte Million bumsfidele Klassiker des deutschen Bahnhofskinos gesehen und besprochen hat - wir verneigen uns ehrfürchtig vor soviel subkulturellem Engagement!

Ri-Ra-Rezensionen und mehr ...

13.05.2013 in "Pressespiegel"

Klappriger LeserDas war mal wieder ein Gratis Comic Tag ... nach der Action erfreuen wir uns ganz entspannt an neuen Pressereaktionen:

Splashcomics hat HORRORSCHOCKER #30 entdeckt und rezensiert - aber Vorsicht, Spoileralarm!

Auch der Rezensent von X-Zine.de findet lobende Worte für selbiges Legionsspektakel!

Etwas weniger ausführlich geht es in der "Männerecke" von MSN zu ... im Zuge einer Strecke über Erwachsenencomics wird unsere Erotikheftserie XXX-Comics, Horrorschocker und außerdem Bella Star vorgestellt.


Es hexenrichtert wieder ... (oder immer noch?)

09.04.2013 in "Pressespiegel"

Zoom Während wir uns mit hochroten Köpfen über die Zeichentische beugen, um die Hefte für die April-Produktion fertig zu bekommen (gleich drei: Horrorschocker # 32, XXX-Comics # 14 und das Extra Sammler Spezial XXX-Comics # 1), wundert sich unsere Versandabteilung wieder über eine rätselhafte Häufung der Bestellungen aus dem schönen Lemgo.
Des Rätsels Lösung: Es hexenrichtert wieder! Und zwar diesmal im Lokalfernsehen , welches die ganze Chose nochmal kurz und in bewegten Bildern zusammenfasst!
Für alle, die den Hexenrichter (wir hatten auch schon Anfragen nach "dem Hexenmeister") auf unserer Webseite suchen:
die Geschichte erschien in HORRORSCHOCKER #27.

Außerdem: Levin Kurio steht unserer Verlagsauslieferung Rede und Antwort zur Situation auf dem deutschen Comicmarkt.

Hexenrichter-Special und mehr ...

21.02.2013 in "Pressespiegel"

ZoomDie Aufregung um den Hexenrichter aus Lemgo legt sich langsam - die ganze Geschichte wird noch einmal umfangreich in einem Special auf Splashcomics.de aufgearbeitet. Das Special beinhaltet eine Zusammenfassung der Ereignisse, Interviews mit Beteiligten "beider" Seiten sowie einen Kommentar, dem von unserer Seite nicht mehr viel hinzuzufügen ist.
Außer vielleicht, dass HORRORSCHOCKER #27 durch die ganze Angelegenheit nochmal einen ziemlichen Schub bekommen hat ...

Außerdem: HORRORSCHOCKER #29 wurde auf X-Zine rezensiert.
Ansonsten stecken wir tief in Arbeit - allerlei Heftchen sind in Vorbereitung, demnächst mehr dazu!

Interview, Rezis und eine Verlosung!

08.02.2013 in "Pressespiegel"

Der Verleger studiert die Lage Erst mussten wir mühsam überredet werden, endlich mal eine Pressespiegel-Rubrik einzuführen, aber jetzt muss selbst der sparsame Herr Verleger feststellen, dass das irgendwie Sinn macht.
Denn diese Woche war richtig was los, selbst wenn man davon absieht, dass HORRORSCHOCKER #31 endlich erschienen ist:

Interview mit Levin Kurio auf Comicgate.de
Weissblechgründer Levin Kurio plaudert mit Comicgater Stefan Svik unter anderem über den Gratis Comic Tag, über Graphic Novels und darüber, wie der bekloppte Verlagsname eigentlich entstanden ist ...
... noch besser ist natürlich, dass es zusätzlich auch noch eine Verlosung dreier Weissblech-Pakete gibt!

Der Hexenrichter HEXENRICHTER sorgt weiter für Unruhe!
In Lemgo scheint immer noch etwas Unruhe zu herrschen ob des Hexenrichter- Comics von Luisa Preißler (von uns veröffentlicht in HORRORSCHOCKER #27; hier nun einige Meinungen und Ansichten der Leute vor Ort.

Zoom Rezensionen aus dem All!

Gleich zweimal wurde WELTEN des SCHRECKENS # 6 bisher rezensiert:
Splashcomics lobt die thematisch und strukturell gelungene Ausführung unseres Alien-Invasions-Spezials.
Ebenso blogt Mueli77 sehr ausführlich über selbige Ausgabe! Aber Vorsicht: Falls Ihr das Heft noch nicht gelesen habt, die Besprechung nimmt Einiges vom Inhalt vorweg!



Hexenrichter-Skandal in Lemgo?!

30.01.2013 in "Pressespiegel"

ZoomWie es scheint, ist das Frühbarock nicht überall Geschichte: Wie unsere Redaktion heute am späten Vormittag bemerken musste, braut sich in der schönen Stadt Lemgo allerlei zusammen!
Grund dafür ist der von Luisa Preißler geschaffene und von uns in HORRORSCHOCKER #27 veröffentlichte Comic "Der Hexenrichter".
Der Comic orientiert sich frei an der wahren Geschichte des ehemaligen Bürgermeisters Hermann Cothmann.

Wir verweisen auf die aktuelle Ausgabe der Lippische Landes-Zeitung (Ausgabe 25, vom 30.01.2013), in der neben dem entsprechenden Artikel auch noch ein sehr lesenswerter und umsichtiger Kommentar zu finden ist.

WEISSBLECH in From The Tomb

29.11.2012 in "Pressespiegel"

Best Of From The Tomb Ein schöner Anlass, um unsere neue Pressespiegelrubrik einzuweihen:
Es sind zwar nur zwei Doppelseiten, und auch andere Horrorklassiker aus deutschen Landen finden ihre Erwähnung, trotzdem ist es stinkend cool, dass wir in dem Best-Of-Büchlein des altgedienten englischen Horrorfanzines From The Tomb erwähnt werden ...

Das monströse Interview

06.08.2012 in "Pressespiegel"

DerLeser Ui, Ui, Ui, sechs Wochen ohne neue Nachricht, nicht gerade der Top-Hit im Wettlauf des viralsten Werbewahnsinns!
Nicht, dass wir nichts tun würden - wir sparen einfach Spam ... und außerdem sind wir viel zu beschäftigt damit, uns neue Geschichten auszudenken.
Aber jetzt gibt es für die Wartezeit bis zum nächsten WEISSBLECH-Heft ein monsterlanges Interview mit Herrn Kurio auf derleser.net!
Zigtausend Zeichen lang äußert sich der WEISSBLECH Gründer zu den bohrenden Fragen, so ausgiebig, dass der ganze Sermon in mehreren Teilen daher kommt ... garniert mit lauter Abbildungen aus dem Weissblech-Programm und aus unserem geheimen Archiv, welche wir dem Blogbetreiber nach zähen Verhandlungen zur Verfügung gestellt haben ...
kein Wunder, dass wir zu nichts kommen!



Weissblech in der Presse

10.05.2012 in "Pressespiegel"

Augen des Grauens Der GRATIS COMIC TAG und unsere neuen Hefte sorgen für Rauschen im (digitalen) Blätterwald!
Passend dazu gibt es eine Verlagsvorstellung auf der GCT-Webseite!
Der Bielefelder berichtet. Dazu gibt es ein kleines Interview mit Klaus Scherwinski und sogar was zu gewinnen!
Hier der Link zum erweiterten Online-Content. In der Printausgabe 05/12 findet man den kleinen Artikel sonst auf S. 67.

Nerd-Wiki hat gar WEISSBLECH Comics komplett neu für sich entdeckt! Ei, das werden freudige Lesestunden!

Außerdem: GCT-Heft Rezis auf splashcomics und frisch vom Tofu-Nerdpunk! Aber besser erst hinterher lesen, denn hier wird viel vom Inhalt verraten ...