AGBDatenschutzNewsletterKundenlogin
KONTAKT IMPRESSUM SHOP!
WEISSBLECH?
LESEPROBEN!
CAPTAIN BERLIN # 8 im Shop!
Horrorschocker App 1
An dieser Stelle gibt es dann und wann kurze Berichte über Börsen- und Messeaktivitäten, oder auch über andere berichtenswerte Dinge im Zusammenhang mit WEISSBLECH Comics ...

Comic-Salon Erlangen 2016

Unterstützt durch Produktplatzierungen
CSE16 Standaufbau
Natürlich hat von so etwas profanem wie Kartonpyramiden oder Autobahnabfahrten niemand ein Foto gemacht, deshalb das erste Bild erst Donnerstagmorgen vor Ort: Herr Kurio wühlt im Tiefgeschoss des Standbaus rum.

Wieder liegt ein Comic-Salon hinter uns - untangiert von Max&Moritz-Preis Querelen und dergleichen haben wir einen harmonischen wie erfolgreichen Salon hinter uns, und wir danken auch an dieser Stelle noch einmal allen Standbesuchern und Mitstreitern dafür!
Jetzt aber zu unserem kleinen Bericht:

Was haben wir uns vorbereitet! Ein neues WC-Mini wurde bestellt, zweierlei Plakate gedruckt, dazu ein großes neues Captain Berlin-Banner, und erstmalig auch zum Verkauf: T-Shirts! Der Höhepunkt des Ganzen: Eigens angefertigte WEISSBLECH-Stoffbeutel, bedruckt mit dem triumphalen Motto: "Ein Beutel nur das Beste!". Ja, das hatte der Verleger sich fein ausgedacht, alle würden kostenfrei in Erlangen Werbung laufen.
10 Tage lang wurde in den WEISSBLECH-Hallen aus den Regalen gerissen, sortiert, eingetütet und schließlich verpackt. Dann, am Mittwoch morgen ging es los - leider ohne die Beutel, aber wie heißt es so schön: "The best laid plans of mice and men often go awry!".

CSE16 Der Stand ist fertig!
Donnerstag, nur Augenblicke vor Saloneröffnung: Der Stand steht! Kenner sehen sofort: Am bewährten Design wurden nur Details verändert - selbst die dekorative Betonsäule steht noch an ihrem alten Platz. Standfee Frau Kurio trägt das neue Zombie Terror-T-Shirt - très chic!


CSE16 Engel´s Universe
Bewährte Nachbarschaft: Engel´s Universe hat seinen Stand gleich nebenan - neben vielen eigenen Produkten gibt es hier auch die Originalseiten einiger WEISSBLECH-Publikationen zu erwerben. Am Stand von WEISSBLECH Comics gibt es dergleichen dieses Jahr nicht, denn Herr Kurio hat seinen Ordner mit den Originalseiten vergessen, wie ihm am Vortag etwa auf Höhe Hannover siedendheiss eingefallen ist.


Den hochgeschätzten Kolja hat es diesmal etwas ins Abseits verschlagen: Er sitzt an Stand 99 E - sein tolles Girls and Monsters Artbook gibt es bei uns im Shop!
Fehlt nur noch der für heute angekündigte Klaus Scherwinski - doch der ist noch unterwegs!

CSE16 Unsere Standfee
Unsere zauberhafte Standbesatzung kann es kaum noch erwarten, in der Fülle des WEISSBLECH-Angebotes orientierungslosen Kunden mit einer kompetenten Beratung zur Seite zu stehen. Natürlich hat (im Hintergrund) auch irgendwer wieder irgendein rucksackhaftes Gekröse liegen lassen - aber das schaffen wir auch noch!


CSE16 Herr Frenz hält Zombie Terror in Händen
Es geht los - Autorenprominenz am WEISSBLECH-Stand. Standnachbarin Gabi von Engel´s Universe ist skeptisch: Klaut der Herr hier etwa Ideen für den nächsten Ork-Roman?! Nicht im Bild: In diesem Moment klingelt 690 Kilometer weiter nördlich der Paketbote an der Tür der verwaisten Verlagszentrale mit einer Lieferung lauter dufter Beutel!
CSE16 Klaus Scherwinski präsentiert WdS # 8
Donnerstag nachmittag: Klaus Scherwinski ist quasi direkt aus den USA zu uns gekommen - gerade rechtzeitig, um den brandneuen WELTEN des SCHRECKENS-Band zu präsentieren.

CSE16 Standbetrieb
Donnerstag nachmittag, die zweite: Betrieb am WEISSBLECH-Stand - kolibrigleich gestikuliert Herr Kurio über seiner Strichliste. Im Vordergrund lächelt Luisa Preißler - und das, obwohl wir ihre Mitarbeit an der KALA-Geschichte Wächter des Wassers in unseren Credits dummerweise zu erwähnen vergessen haben ... sorry!! Die schönen ZOMBIE-TERROR-T-Shirts sind bis auf ein paar schrullige Größen gleich am ersten Tag ausverkauft ... damit hätten wir nicht gerechnet!






















CSE16 MessesketchFreitag: Wir sind so erledigt von Donnerstag, dass wir keine vorzeigbaren Fotos fabrizieren ... dafür gibt es aber immer wieder einen netten Messesketch, besonders hoch im Kurs steht diesmal Urweltamazone KALA!
Weil Ihr die aber schon kennt (Oder etwa nicht?!! Dann empfehlen wir WELTEN des SCHRECKENS # 8 Kala), an dieser Stelle ein Bildchen von einer anderen, bisher namenlosen Dame.

Das dazu passende WELTEN des SCHRECKENS # 8 Kala Werbeplakat ist noch erhältlich!


CSE16 Herr Buttgereit ist bereit zum Signieren!
Samstag, 12.00 Uhr: Jörg Buttgereit ist endlich da und zum signieren bereit. Leider haben die nicht angekommenen Stoffbeutel und der ganze andere Kram so viel gekostet, dass die Ausrüstung nun etwas spartanisch ausfällt: Ein händisch hergestelltes Namensschild und ein Edding müssen reichen.


CSE16 Herr Buttgereit signiert
Aber Herr Buttgereit lässt sich von niedrigen Budgets nicht bremsen ... es wird fleißigst signiert! Im Hintergrund legt Herr Kurio die Stapel nach - Captain Berlin # 2 und # 3 sind auf dem Salon in Kürze ausverkauft!
Zoom
Auch die abendliche Lesung im E-Werk wird ein Erfolg: Vor vollem Saale brilliert unter anderem Herr Engel in der Rolle des Adolf Hitler.


CSE16 Mit AHA im Gummi-Wörner
Kein Salon-Bericht ohne schummriges Kneipenfoto mit AHA ... während die Masse sich im Redingsbumssaal auf der Ehapaparty einen abschwitzt, lassen wir den Tag in der ehemaligen Ehehygieneproduktefabrik Gummi Wörner ausklingen.
CSE16 Kugelschreiber, jupii!
Sonntag, Familientag: Dank neuem Sponsor ist der Comic-Salon nun fürs erste gesichert, heißt es. Auch der Verleger profitiert und staubt fünf Kulis ab! Leider sind ihm zwei davon zum Zeitpunkt dieser Aufnahme bereits wieder abhanden gekommen.


Endlich, die Beutel sind da!
Montag früh, 02.36 Uhr: Nach dem üblichen Höllenritt hochkant durch Deutschland erwartet die Heimkehrer im Dämmerlicht der Nacht eine Überraschung: Ein Riesenkarton voll Leinenbeutel! Für Erlangen nur knapp zu spät - zum Glück ist schon in vier Wochen Comic-Con in Stuttgart. Uff.






















Das war also der Comic-Salon 2016 für die WEISSBLECH-Crew ... zumindest, soweit es die lückenhafte Dokumentation zulässt.
Um Nachfragen vorzubeugen: Die T-Shirts sowohl von Captain Berlin wie von ZOMBIE TERROR sind vergriffen, eine neue Auflage geht in Kürze in Produktion!
Ein bisschen von dem Beutel- und Plakatwahnsinn blieb allerdings übrig und ist nun in unserer Horrorshop-Abteilung zu finden!